Veröffentlicht am 3 Kommentare

Ich war mal eine Jeans … oder Upcycling Dienstag #32

Zu Beginn meiner Upcycling-Leidenschaft habe ich eine Jeans in die Finger bekommen. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich nicht auch noch nicht nähen. Aber irgendwie wollte ich etwas sinnvolles daraus machen. Also habe ich dies Hosenbeine abgeschnitten und daraus Utensilos gennäht.

Anleitung:

1. Das Hosenbein glattstreichen
2. Dabei darauf achten, dass die Seitennähte mittig aber nicht übereinander liegen
3. Das Bein abscheiden
4. Gerade absteppen und versäubern
5. Die Ecken ausarbeiten
6. Absteppen (2x)
7. Ecken abschneiden und vesäubern

Danach das Utensilo wenden und fertig!

PS: Endlich habe ich es geschafft einen Beitrag für Nina’s genialen Upcycling-Dienstag zu schreiben. Mehr Ideen findet ihr hier: Werkeltagebuch

3 Gedanken zu „Ich war mal eine Jeans … oder Upcycling Dienstag #32

  1. Wow, das ist ja ne coole Idee!
    So einfach, aber so wirkungsvoll! Danke fürs Teilen!
    … das probier ich sicher demnächst mal aus!

    LG, katrin

  2. Danke dir für dein Kommentar! Und hat es geklappt? Hast du auch wie ich nur noch kurze Hosen? *lach*

    LG Katrin

  3. Absolut genial – endlich können die weiten Hosen recycelt werden und zwar sehr nutzbringend. Herzlichsten Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.