Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die kalte Jahreszeit

Vor kurzem gab es den Aufruf für eine neue Blogger-Aktion. Challenge Your Creativity – sagt ja eigentlich schon alles ;). Ich war sofort begeistert dabe und ab dem Moment in dem Sahra und Jules das Motto für den November gepostet haben, hatte ich sofort eine Idee. Nur das Material hat noch gefehlt. Also habe ich bestellt und gewartet. Und gewartet … Tage … wenn nicht Wochen. Und eines Tages war plötzlich das Material da und die Zeit war weg :/
Aber in ein paar Nachtschichten später und auf den letzten Drücker präsentiere ich Euch: Mein Knopf-Schlauch-Schal-Dingens.

Gehäkelt aus einer ganz flauschige Wolle in halben Stäbchen und mit einer dekorativen Picotbordüre. Komplettiert und verziert mit handfimolierten Knöpfen mit etwas Glizter und Schneekristallprägung.

Auch wenn ich geschwitzt habe ~ soviel zum Thema “Kalte Jahreszeit” ~ muss ich sagen bin ich von dem Ergebnis doch begeistert. Und weil ich den Schal etwas größer gemacht habe, kann man ihn ganz unterschiedlich knöpfen und tragen.

So, dann bleibt mir nur zu sagen. PacKt Euch schön kuschelig ein, denn es ist kalt geworden und dann lesen wir uns bald wieder und dann gibt es was zu essen. Oder eher ein Rezept zum selbst backen 🙂

Liebe Grüße


Wolle |
Nadelstärke | 9
Muster | Halbe Stäbchen mit Picotbordüre
Knöpfe: Fimo von Perlokraphy

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ich war mal ein T-Shirt …

Als ich heute morgen die Augen aufklappte, wusste ich das der Tag gekommen war …
Bei diesem Regenwetter war es definitiv an der Zeit meinen neuen sonnengelben Loop-Schal auszuführen. Und wenn man dem Modeblogs so Glauben schenken kann, dann wird gelb DIE Trendfarbe des Winters 2011/12. Und Loop-Schals erst …
Hier mein neues upgecycled “Must-have-Teil” ;8)
Die Herstellung ist so schnell und einfach, dass ich mir weitere Fotos spare. Zuerst braucht man ein altes T-Shirt, dass keine Seitennaht (Wichtig!) hat. Dann schneidet man unten den Saum des T-Shirts ab. Parallel dazu scheidet man unter den Armen den oberen Teil des T-Shirts. Nun hat man einen Stoffschlauch. Um die Kanten zu verstecken, wird der Schal noch einmal kurz gedehnt. Nun sollten sich die Ränder wie von Zauberhand einrollen und … Voila … der Schal ist fertig.
Zum Tragen den Schal zweimal um den Hals wickeln und zurechtzupfen …
FERTIG!
PS: Das Vorgängermodell in Blau hat mich während meiner Sommererkältung gerettet. Das ist ganz schön Mist, wenn man bei 32°C Halsschmerzen hat … und wenn es überall zieht … da ist man echt dankbar für den Schal …